PYRAMID Logo

Polytouch® NANO: Design neu gedacht und preisgekrönt.

Für sein neues Self-Checkout Terminal Polytouch® NANO hat Pyramid Computer den Good Design Award erhalten. Der GDA wird seit 1950 vom Chicago Athenaeum vergeben und gehört zu den renommiertesten Auszeichnungen für Industrie- und Produktdesign.

Share This Post

Für sein neues Self-Checkout Terminal Polytouch® NANO hat Pyramid Computer den Good Design Award erhalten. Der GDA wird seit 1950 vom Chicago Athenaeum vergeben und zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Industrie- und Produktdesign. Wer sich Hoffnung auf eine der begehrten Trophäen machen möchte, muss bei Innovation, Konzept, Konstruktion, Funktion, Nutzwert, Material, Form und ästhetischem Eindruck weltweites Spitzenniveau liefern. Das ist uns mit dem NANO gelungen und entsprechend groß war die Begeisterung, als aus Chicago die fantastische Nachricht eintraf, gerade rechtzeitig zum Weihnachtsfest. Für den Wettbewerb des Jahres 2021 haben mehrere Tausend Teilnehmer aus über 55 Ländern ihre Entwürfe eingereicht – und Pyramid gehört mit dem NANO zu den Preisträgern!

Der NANO ist Nachfolger eines Self-Checkout Terminals, das wir exklusiv für das Sortiment- und Ladenkonzept des Lebensmitteleinzelhändlers Edeka geschaffen haben. Das Interesse, das die Edeka-Lösung in der Retail-Branche auslöste, war für uns das Signal zur Entwicklung der nächsten Kioskgeneration. Obwohl der NANO alle Vorzüge des Edeka-Terminals enthält, ist er sehr viel mehr als nur ein Update.

Die erste Herausforderung bei der Konzeption des NANO bestand für unser Designteam darin, die Vorteile des hochspezialisierten Edeka-Terminals in eine Lösung zu überführen, die bereits in der Basiskonfiguration für mehrere Retailsegmente die typischen Use Cases beim Self-Checkout abdeckt. Darüber hinaus sollte das neue Terminal an besondere Anwendungsszenarien einfach zu adaptieren sein. Und tatsächlich: Der NANO schlägt sich beim Self-Checkout im Lebensmitteleinzelhandel genauso bravourös wie im Baumarkt oder Möbelhaus. Sein Mix’n’Match‑Konzept eröffnet Betreibern die Möglichkeit zum kosteneffizienten Um- und Nachrüsten des Befestigungssystems und der Peripheriemodule, falls ihre Flächengestaltung, ihr Sortiment oder ihr Paymentangebot sich ändern. Somit ist der NANO die erfolgreiche Weiterentwicklung eines geschlossenen Systems, das ein Anforderungsprofil passgenau erfüllt, zu einem offenen, das sich in verschiedenen Retailsegmenten für den Self-Checkout einsetzen lässt.

Die zweite Herausforderung an den NANO ergab sich aus unserem Anspruch, ein Terminal sowohl für den Self-Checkout der Gegenwart als auch der Zukunft zu entwickeln. Bestehende Technologien wandeln sich in atemberaubender Geschwindigkeit und neue entstehen in immer kürzeren Abständen. Deshalb hat ein SCO Terminal von heute für die Technologien von morgen gerüstet zu sein. Zukunftssicherheit ist ein Vorteil für Betreiber und Konsumenten. Betreiber dürfen einen höheren Return on Invest erwarten und Konsumenten profitieren, weil sie in den Genuss zukünftiger Entwicklungen kommen, ohne sich von dem Terminal, das ihnen vertraut ist, verabschieden und auf ein anderes umsteigen zu müssen: Die LED-Leuchte, die beim NANO heute durch den Self-Checkout führt, kann in einer bereits sehr nahen Zukunft gegen einen Bildsensor getauscht werden, der hochauflösende Aufnahmen von den Artikeln für eine Machine-Vision-Lösung im Backoffice schießt. Ein KI-gestütztes Verfahren erkennt in Sekundenbruchteilen die Artikel, ohne dass der Kunde noch länger die Barcodes auf der Verpackung suchen und scannen oder gar den Namen bzw. die Kennziffer des Artikels manuell erfassen muss. Deshalb ist der NANO mit seiner Offenheit für Entwicklungen der nächsten und übernächsten Generation ein gelungenes Beispiel in Sachen Zukunftssicherheit. Die spiegelt sich auch im futuristischen Look wider, der sich bereits in den Mood-Boards findet, wo der NANO noch an ein Raumschiff erinnert.

Die dritte Herausforderung, die wir unserem Designteam mit auf dem Weg gaben, betraf das Erscheinungsbild des neuen Terminals: Wie alle Polytouch® Kiosklösungen soll es auf der Fläche die Aufmerksamkeit des Konsumenten erregen und ihn zum Selfservice einladen. Nichts an ihm darf den Eindruck erwecken, der Self-Checkout könne umständlich, kompliziert oder zeitaufwändig sein. Es war erklärtes Ziel, mit dem optischen Design des NANO eventuelle Vorbehalten gegen den Selfservice zu entkräften und ihn den Kunden als beste Lösung für das Bezahlen darzustellen. Um die Aufgabe zu lösen, gab das Designteam dem Nano durch Fasen eine klare Formsprache. Zu ihr trägt auch die Anordnung sämtlicher Komponenten und Peripheriemodule in einer Vertikalen bei. Beide visuellen Merkmale verleihen dem Terminal eine erhabene Aura, die es zu einer weithin sichtbaren Landmarke in der bunten und kleinteiligen Artikelwelt des Einzelhandels macht. Die vertikale Linie der Peripheriemodule vom Scanner an der Basis bis zum Drucker unterhalb des Bildschirms entspricht dem Ablauf des Checkouts und leitet den Kunden quasi selbsterklärend durch den Prozess. Deshalb gilt für den SCO mit dem NANO: Scannen! Bezahlen! Begeistert sein!

Der preisgekrönte NANO entstand in völliger Eigenregie im Pyramid Design Studio, das zusammen mit dem Innovation Hub das unternehmenseigene Entwicklungszentrum für neue Technologien, Designs und Produkte bildet. In gerade einmal vier Monaten schuf das verantwortliche Team ein serienreifes Terminal, dessen technisches und optisches Layout sich in geradezu idealer Weise zu einer der fortschrittlichsten Self-Checkout Lösungen auf dem Markt verbinden.

Der Good Design Award ist die zweite bedeutende internationale Auszeichnung, die Pyramid innerhalb von nur 2 Jahren für seine Kioskterminals erringen konnte. 2020 wurde der Polytouch® FLEX mit dem European Design Award bedacht. Beide Ehrungen zeigen, dass wir beim Produktdesign die Nase ganz weit vorne haben und weltweit in der ersten Liga spielen. In wenigen Tagen wird ein NANO die Reise nach Chicago antreten, um sich im Museum Of Architecture und Design den Besuchern aus aller Welt zu präsentieren. Der Nano wird auch in dem Bildband (Good Design Yearbook) zu sehen sein, den das Museum über die Preisträger des Jahres 2021 herausgibt. Danke an Jan Altes (Produktmanagement), Tobias Bandel (Produktdesign), Peter Engler (CAD Konstruktion) und Anthony Hunkler (Produktdesign) für eure tolle Teamarbeit!

Über den Autor
Über den Autor
Dr. Christian Hartmeier
ist Content Creator und Brandmanager bei Pyramid Computer. Im Rahmen eines privaten Forschungsprojekts beschäftigt er sich mit jüdischer Geschichte in Deutschland.

Subscribe To Our Newsletter

Get updates and learn from the best

More To Explore

Do You Want To Boost Your Business?

ABONNIEREN SIE UNSREN Newsletter
Stay Updated!
Erfahren Sie mehr über Produkt- und Technologieneuheiten aus dem Hause Pyramid.
ABONNIEREN SIE UNSREN NEWSLETTER
Stay Updated!
Kiosk-leasing ab 2,50 €/Tag
Self-service-technologie muss nicht teuer sein!

Gewinnspielbedingungen

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von der Pyramid AG, nachfolgend Veranstalter genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

 

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die rechtlich Inhaber einer Gaststätte sind oder in einer arbeiten, ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben und das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Die Voraussetzung zur Teilnahme ist somit die Angabe der vollständigen Adresse und die Angabe des Gewinnspiel-Teilnehmers.

Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig.

Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind Mitarbeiter des Veranstalters und der mit ihm verbundenen Unternehmen sowie jegliche Personen von Vertriebs- und Industriepartner von der Pyramid AG sowie deren Familienmitglieder.

Zudem behält sich der Veranstalter vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen,

 

beispielsweise:

 

  1. a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit der Durchführung des Gewinnspiels,

 

  1. b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen,

 

  1. c) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme am Gewinnspiel.

 

Teilnahme

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt durch das Absenden des vollständig ausgefüllten Teilnahmeformulars.

Mit der Absendung des Teilnahmeformulars akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen.

Die Teilnahme ist nur bis zum Teilnahmeschluss möglich.

Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.

 

Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel ist der 04.06.2022, 23:59 Uhr. Zur Überprüfung des fristgerechten Eingangs dient der elektronisch protokollierte Eingang des Teilnahmeformulars beim Veranstalter. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Es ist untersagt, mehrere E-Mail-Adressen zur Erhöhung der Gewinnchancen zu verwenden.

 

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Verlost wird ein Standard Flex 21.5 ohne Payment-Modul. Der gesamte Warenwert, der zur Verlosung bereitsteht, beträgt ca. 4.000 €.

Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen angemeldeten und berechtigten Teilnehmern.

Der bzw. die Gewinner der Verlosung werden vom Veranstalter innerhalb von einer Woche nach Teilnahmeschluss per E-Mail benachrichtigt.

Der Gewinner des Hauptpreises wird am 07.06.2022 von der Pyramid AG gezogen. Alle berechtigten Teilnehmer stimmen zu, dass sie im Falle eines Gewinns per Mail von dem Veranstalter benachrichtigt werden dürfen. Im Falle einer unzustellbaren Benachrichtigung ist der Veranstalter nicht verpflichtet, weitere Nachforschungen anzustellen und kann einen neuen Gewinner ermitteln. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb einer Woche nach der Gewinnbenachrichtigung, ist der Veranstalter gleichfalls berechtigt, einen neunen Gewinner zu ermitteln. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch, eine Selbstabholung sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Sachpreise werden dem Gewinner per Post an seine Wohnanschrift zugesendet, die Versandkosten hierfür übernimmt der Veranstalter. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich.

 

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen jederzeit zu unterbrechen oder zu beenden und diese Teilnahmebedingungen anzupassen.

 

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen (personenbezogenen) Daten notwendig. Wir behalten uns vor Ihre Daten für Akquisezwecke zu nutzen.

Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und E-Mailadresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Bei Sachpreisen werden nach Ende des Gewinnspiels von den Gewinnern im Rahmen der Gewinnbenachrichtigung weitere persönliche Daten, wie etwa die Anschrift, abgefragt. Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen. Im Falle eines Gewinns, erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Werbemedien einverstanden.

Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Veranstalters und seinen Social Media Plattformen ein.

Der Teilnehmer kann zu jeder Zeit Auskunft über seine beim Veranstalter gespeicherten Daten erhalten, der Nutzung seiner Daten widersprechen und deren Löschung verlangen. Hierzu genügt ein einfaches Schreiben an den Veranstalter.

Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

 

Haftung

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, bei Störungen der technischen Anlagen und des Services, unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten, Viren oder in sonstiger Weise bei der Teilnahme am Gewinnspielen entstanden sind, es sei denn, dass solche Schäden vom Veranstalter (seinen Organen, Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen) vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt worden sind. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

 

Anwendbares Recht

Das Gewinnspiel unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt.

Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.